Rasante Einwohnerentwicklung

enge Gassen - Wohnbedingungen um 1900
enge Gassen in Halberstadt

In Halberstadt gibt es also Arbeit zuhauf. Mit der Verheißung von Wohlstand, Unterhaltung und Kultur wirkt die Stadt auf die Menschen wie ein Magnet. 1830 zählte man 13.000 Halberstädter, 1870 sind es schon 25.000 Einwohner, dreißig Jahre später 43.000 und am Beginn des 1. Weltkrieges fast 50.000.

In der Zeitspanne eines Menschenlebens verdreifacht sich die Einwohnerzahl. Das enge Korsett der alten Fachwerkstadt wird zu eng, hält mit dem Zustrom der Menschen nicht Schritt.

Wie überall in Deutschland ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Die Löhne sind tief, die Mieten hoch. Die soziale Misere steigert sich zum "Wohnungselend", dass dringend einer Lösung bedarf.