Aufwertung „Am Franziskanerkloster“ und „Trauteweinstraße“

Investitionen für mehr Wohnqualität und Klimaschutz

Ansicht Gerhart-Hauptmann-Straße

Ansicht Wilhelm-Trautewein-Straße

Die insgesamt 188 Wohnungen der Wohnanlagen „Am Franziskanerkloster“ und „Trauteweinstraße“ werden im Jahr 2014 deutlich aufgewertet.

Neue Wärmedämm-Fassaden verändern das Quartier optisch und energetisch. Darüber hinaus verringern die neuen großflächigen Solarthermie-Anlagen und die Dämmung der Kellerdecken den Fernwärmebedarf spürbar und heben das Quartier künftig auf den KfW-Effizienzhaus85 - Standard. Das schont den Geldbeutel unserer dort wohnenden Nutzer und die Umwelt. Alle Wohnungen sind künftig über Personenaufzüge erreichbar und mit Videosprechanlagen  ausgestattet. 57 Aufzugsanlagen hat die Genossenschaft dann Ende des Jahres errichtet, das ist einsame Spitze in Halberstadt und in der Region.

In diesem Zusammenhang werden die Elektrohauptleitungen erneuert, die Treppenhäuser und  Kellerbereiche instandgesetzt. Behördliche Auflagen haben den Austausch der Wohnungseingangstüren zur Folge.

Die alten Balkone werden durch neue und größere ersetzt, somit kommen auch die Wohnungen, die bislang noch ohne „Freisitz“ waren, künftig in den „Freiluftgenuss“.

Behördlich vorgeschriebene Rettungswege werden in gewohnter Weise schonend in das Wohnumfeld eingearbeitet und an dafür geeigneter Stelle auch durch PKW-Stellplätze ergänzt.